Seefahrermission, Coronaimpfung und die Hafenpraxis mittendrin

  • von

Die letzten Jahre waren schon an Land schwer genug. Aber auf hoher See waren sie häufig genug eine stressige Dauerbelastung ohne Chance auf Erholung. Landgang wurde gestrichen, Besuche der Liebsten waren nicht möglich, Schiffe liefen nicht ein oder aus, Crews konnten nicht ausgetauscht werden. Und über allem drohte stets Krankheit, Verdienstausfall, Quarantäne und Unsicherheit. Dabei konnte die Impfung wenigstens ein Stück Sicherheit bieten, gerade weil Sauerstoff und andere Notfallmaßnahmen auf hoher See verdammt weit weg sein können. Die Hafenpraxis Hamburg engagiert sich daher für gute Impfangebote für Seeleute aus aller Welt.

Dabei weiß Frau Dr. Schlaich aus langjähriger Erfahrung, dass neben der Logistik vor allem auch „weiche“ Faktoren eine große Rolle spielen. Auch Seeleute haben Ängste, Vorbehalte und Sorgen und manchmal fehlt schlicht die Zeit und der ruhige Ort. Deshalb hat Dr. Schlaich auch in ihrer Doppelrolle als Ärztin und Präsidentin der Deutschen Seemannsmission Ort und Chance zusammengebracht und schreibt in „Lass Fallen Anker“ dem Magazin der Deutschen Seemannsmission über die Herausforderungen der Gesundheitsvorsorge im Pandemiefall. Klare Leseempfehlung!

Lass Fallen Anker – Artikel auf Seite 30:
https://www.yumpu.com/de/document/read/66668856/lass-fallen-anker